Willkommen bei der Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen e. V. GRPG

 

Die Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen e.V. GRPG ist eine unabhängige und fachübergreifende Gesellschaft. Sie wurde 1994 gegründet und steht allen Berufsgruppen und Leistungsbereichen im Gesundheitswesen offen. Viele unserer Mitglieder sind in führenden Positionen im Gesundheitswesen tätig und verfügen über hervorragende Verbindungen.

Dem Präsidium der GRPG gehören Vertreter der Ärzte, Zahnärzte, Apotheker, Juristen und aus den Fachberufen im Gesundheitswesen an. Vertreten sind auch die Hersteller von Arzneimitteln und Medizinprodukten, die Versicherungen, die Medien, die Politik, Ökonomie, der Bereich Digitale Gesundheit sowie Patienten und Verbraucher.

Wir wollen zur Weiterentwicklung des Gesundheitswesens beitragen und führen dazu den in der GRPG versammelten Sachverstand interdisziplinär zusammen. Ziel ist es, an der Meinungsbildung im Gesundheitswesen mitzuwirken. Wir schaffen Kontakte zwischen Wissenschaft und Praxis. Unser einmaliges Netzwerk wird gelebt durch Begegnungen unserer Mitglieder im ansprechenden Rahmen der Symposien und der Mitgliederversammlung.

 

 

 

Aktuelles

Die neue Zeitschrift RPG 1/2022 ist da

 

Themenübersicht dieser Ausgabe:

 

Zur Diskussion gestellt

Opt-ional? Rahmenbedingungen zur Nutzung der Elektronischen Patientenakte

Prof. Dr. Guido Noelle

 

Übersicht

Rechtliche Zulässigkeit einer allgemeinen Corona-Impfpflicht?

Prof. Dr. Michael Hippeli

 

Internationale Erfahrungen zu teambasierten Vergütungsmodellen und ihre Implikationen für die Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung (ASV) in Deutschland

Stephanie Helf

 

 

RPG-Leseprobe
eine Leseprobe aus der RPG 1/2019 finden Sie hier

 

 

27. GRPG-Wissenschaftspreis

 

Die Ausschreibung des
27. GRPG-Wissenschaftspreises
läuft bis zum 31. Mai 2022.
Die Details zur Ausschreibung
können Sie >> hier nachlesen.


Informationen zu den
bisherigen Preisträgerinnen
und Preisträgern finden Sie hier.

 

 

Veranstaltungstermine